Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 












Das Ende einer Ära

Die Geschichte der Barmherzigen Schwestern im Vinzentinum ist so alt wie das Haus selbst. Mit Sr. Oberin M. Christiana Federer und Sr. M. Genoveva Pallestrong verließen nun die letzten beiden Schwestern das Vinzentinum in Richtung Priesterseminar bzw. Provinzhaus in Bozen/Gries.

Anlässlich der Gründung des Knabenseminars bat Fürstbischof Vinzenz Gasser die Generaloberin des Ordens in Zams für die Wirtschaftsführung des Hauses zu sorgen. In der Folge haben 140 Jahre lang insgesamt 400 Barmherzige Schwestern im Vinzentinum gewirkt. 57 Jahre und damit am längsten von allen diente Sr. M. Christiana im Haus. Sr. M. Genoveva gehörte seit 51 Jahren zur Vinzentiner Hausgemeinschaft. „Ein Abschied, der schmerzt“, meinte daher Regens Fabian Tirler in seiner Würdigung. „Aber dieser heutige Abschied ist noch mehr geprägt von Dankbarkeit“. Zuletzt äußerte Tirler noch die Hoffnung, dass vielleicht doch irgendwann wieder Barmherzige Schwestern ins Vinzentinum zurückkehren könnten.

Dem Dank schloss sich Bischof Ivo Muser an, der eigens zur Verabschiedung der Schwestern ins Vinzentinum gekommen war: „Das Gesicht der Diözese verändert sich und ich bin traurig, weil ich spüre, dass etwas zu Ende geht. Das entscheidende Gefühl der Stunde ist aber die Dankbarkeit“, sagte Muser und verwies auf die oft auch unterschätzte und unterbewertete Rolle der Ordensschwestern in der Kirche. „Eure Arbeit kann man vielleicht irgendwie wettmachen. Was man nicht ersetzen kann, ist euer Sein. Häuser ohne Schwestern sind ärmer und kälter“, meinte der Bischof.

Provinzoberin Sr. Anna Theresia Maurberger erwiderte den Dank und meinte es sei eine Ehre im Vinzentinum zu dienen. „Das Vinzentinum war für unsere Schwestern Heimat. Wir werden jedoch im Gebet mit dem Haus verbunden bleiben“, versprach Sr. Anna Theresia. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem Abschiedsfoto traten die beiden Schwestern dann ihren wohlverdienten Ruhestand an.

Sr. M. Christiana und Sr. M. Genoveva noch einmal ein herzliches Vergelt's Gott. Sie werden uns fehlen.


« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation