Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 


Es spukt im Vinz

Die nächtliche Schreibwerkstatt war eine recht eigenwillige Mischung aus Horrorfilm und Zeitungsredaktion. Als beste Schreiber standen am Ende Ines Axmann und Christoph Niederkofler fest.

Nach einer kurzen Einführung im Festsaal begaben sich die beiden Gruppen der Schreibwerkstatt (freies Schreiben, journalistisches Schreiben) zusammen mit Erzieherin Marlene, Prof. Hasler, Prof. Pichler, Prof. Harrasser und Prof. Knoflach auf den Dachboden des Vinz. Zappenduster war es dort und die Teilnehmer tappten sich langsam voran. Plötzlich ein Schrei. Im Eck ein Skelett. Es klappert. Menschen, eingesperrt in Schränken. Die einen lachten, die anderen fürchteten sich.

Nach einiger Zeit kehrten alle wohlbehalten in den Schultrakt zurück und begannen, das Erlebte zu verarbeiten. Während die Gruppe "journalistisches Schreiben" zu diversen Themen Zeitungsartikel verfasste, verpackte die Gruppe "freies Schreiben" die Geschehnisse am Dachboden meist in Horrorgeschichten.

Im Festsaal wurden die Texte dann den versammelten Teilnehmern präsentiert. Ines Axmanns Glosse über Schuluniformen und Christoph Niederkoflers schräge Horrorgeschichte um einen katzenmalenden Mönch wurden zu Siegern gekürt.

Gruselfotos auf www.facebook.com/Vinzentinum


« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation