Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 










Ein Vinzentiner in Rom

Am 19. März wurde Papst Franziskus in sein Amt eingeführt. Das Vinzentinum war am Petersplatz vertreten. Hier der Bericht von Florian Mroß:

Am Dienstag den 19. März 2013 war es so weit. Der am 13. März neu gewählte Papst, Franziskus wurde in sein Amt eingeführt. Dazu versammelte sich die ganze Welt auf dem Petersplatz in Rom und auch das Vinzentinum war vertreten.

Gemeinsam mit zwei Freunden machte ich mich am Montagnachmittag den 18. März bei Schneefall mit dem Zug von Brixen auf den Weg nach Rom. Dort kamen wir am Abend an und das schöne Wetter erlaubte uns, nach einem entspannten Abendessen, einen Stadtrundgang und die Eindrücke Roms bei Nacht. Doch stand nicht eine Stadtbesichtigung im Zentrum unserer kurzen Reise, sondern die Feier der Amtseinführung unseres Papstes Franziskus. Also ging es um Mitternacht zum Petersplatz. An erster Stelle warteten wir gemeinsam mit vielen anderen Menschen aus Nord- und Südamerika auf den Einlass um 6:30 Uhr. Nach einer kühlen aber wohl behüteten Nacht (es waren mehr als 50 Polizisten zur Sicherheit anwesend) mit wenig Schlaf, war es dann endlich soweit. Das Warten hatte ein Ende und wir kamen in einen der ersten Sektoren mit sehr gutem Blick auf den Altar. Die Atmosphäre war sehr gut. Überall sah man Flaggen von den unterschiedlichsten Ländern, Spruchbänder und die Leute sangen und waren fröhlich. Schon vor der Messe zeigte sich dann der Heilige Vater und fuhr über den Petersplatz. Dabei grüßte er nicht nur die vielen Pilger, sondern segnete herzlich die Kinder und Kranken. Die Menschen auf dem Petersplatz waren davon sehr angetan und grüßten ihn mit dem typischen Ruf „Viva Francesco“. Um 9:30 Uhr begann der Gottesdienst zur Amtseinführung des Papstes. Zahlreiche Vertreter aus Kirche und Politik der ganzen Welt waren extra dafür angereist. Bei strahlendem Sonnenschein bekam Franziskus die päpstlichen Insignien überreicht und feierte gemeinsam mit den vielen tausend Pilgern, die hl. Messe. Wohl am schönsten für uns, waren die Überreichung von Pallium und Fischerring, die gesungene Lesung in griechischer Sprache und die Predigt von Franziskus. Nach etwa 2 Stunden war die Messe zu Ende und Franziskus empfing im Petersdom die zahlreichen Delegationen. Für uns wurde es Zeit, den überfüllten Petersplatz zu verlassen, um uns zur Besichtigung der vier Hauptkirchen Roms auf den Weg zu machen. Völlig ermüdet aber doch sehr zufrieden und bereichert mit vielen Eindrücken, traten wir dann am Dienstagabend unser Heimfahrt nach Brixen an.


« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation