Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 






60-jährige Maturafeier im Vinzentinum

Zu zwölft sind sie 1949 am Vinzentinum zur Haus-Matura angetreten, die damals nur zum Theologiestudium am Priesterseminar bzw. zu einem Studium an einer österreichischen Universität berechtigte. Um auch ein öffentlich anerkanntes Diplom in der Tasche zu haben, traten sie anschließend zur staatlichen Matura am Humanistischen Gymnasium (Beda Weber) in Meran an. Sie waren nicht wenig überrascht, als sie feststellten, dass der Übersetzungstext aus Latein, was für ein Zufall, an beiden Schulen derselbe war, woraus sie schließen konnten, dass die Schulen ziemlich ebenbürtig waren.

Nach 60 Jahren sind von den zwölf Maturanten noch sechs am Leben. Sie alle nahmen am 14. Juli 2009 am Jubiläumstreffen im Vinzentinum teil: die Primare Paul Dalla Torre und Friedrich Oberhollenzer, Kanonikus Johannes Messner und Pfarrer Martin Mühlmann OT; aus Brasilien war Missionar Florian Jud gekommen, aus Düsseldorf Ing. Martin Gorse.

Bereits verstorben sind: Pfarrer Rudolf Fischnaller, Generalvikar Josef Michaeler, Missionar Willi Parschalk, Pfarrer Alois Rainer, Prof. Alfons Tasser und der Bankbeamte Karl Weger.

Eine besondere Freude war für die Jubilare, dass ihr einstiger Präfekt und Religionslehrer, der nun 90-jährige Altregens Dr. Anton Geier mit ihnen feierte, zunächst die hl. Messe, mit der in ihrer Studienzeit jeder Tag begann. Dr. Geier hielt den Jubilaren, wie einst, eine den Glauben stärkende Meditation. Er nahm dann auch am gemeinsamen Mittagessen und Gespräch im Hause teil.

Regens Konrad Willeit führte die Altvinzentiner durch das nun merklich umgestaltete Haus, berichtete von der heutigen Angebots- und Interessensvielfalt. Die Jubilare freuten sich über das Leben und Wirken im Hause und dessen Gastlichkeit. Regens Willeit überreichte den Teilnehmern den Bildband „Religiöse und kulturelle Stätten im Vinzentinum in Brixen“ des ehemaligen Direktors Dr. Paul Rainer, der ebenfalls zur Feier gekommen war, gleichsam in Vertretung seines verstorbenen Bruders Alois.

Auch bekamen die Jubilare von Kanonikus Johannes Messner. der jahrzehntelang mit Josef Michaeler im selben Haus gewohnt hatte, das erst kürzlich erschienene Buch über den ehemaligen Mitschüler, „Josef Michaeler (1927 – 2007). Memoiren eines Priesters in bewegter Zeit“.

Je weiter entfernt von den Jahren des Studienaufenthaltes, umso neugieriger und interessierter zeigten sich die Jubilare, die in alter Verbundenheit ihr 25-, 40- und 50-jähriges Maturajubiläum im Vinzentinum gefeiert hatten.


Die Begegnung schloss mit einem Gang zum Grab der verstorbenen Professoren in den Arkaden des Vinzentinums und zum Grab des Studienkollegen Josef Michaeler am Brixner Friedhof.


« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation