Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 


Florian Mroß zum Diakon geweiht

Florian Mroß (26) studierte im Jahr 2012/13 als Freisemestler an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Brixen. Während dieser Zeit wohnte er im Vinzentinum und übernahm dort verschiedene Aushilfsdienste im Heim.

Er stammt aus Wittichenau in der Oberlausitz und gehört der slawischen Minderheit der Sorben an. Nach dem Zivildienst in seiner Heimatpfarrei begann er das Theologiestudium in Erfurt und trat für die Diözese Dresden-Meißen in das Priesterseminar ein. Nach dem Externjahr in Brixen schloss er seine Studien in Erfurt ab.

Am Samstag, 16. April 2016 wurde er vom emeritierten Bischof Joachim Reinelt in der Kathedrale von Dresden gemeinsam mit Thomas Wiesner zum Diakon geweiht. In seiner Predigt betonte Bischof Reinelt die Wichtigkeit des Diakonendienstes in der Kirche, gerade in unserer Zeit. Jeder Priester und jeder Bischof muss Diakon bleiben. „Einen Priester, der nicht mehr Diakon ist, brauchen wir nicht“, brachte es der langjährige Bischof von Dresden-Meißen auf den Punkt. Er verwies in diesem Zusammenhang auch auf Papst Franziskus, der an jenem Tag die Flüchtlinge auf der Insel Lesbos besuchte und damit ein deutliches Zeichen setzte.

Am Sonntag, 17. April, dem Weltgebetstag für geistliche Berufe, assistiere der neugeweihte Diakon Florian Mroß bei den Gottesdiensten in seiner Heimatpfarrei Wittichenau und hielt die Predigten in deutscher und sorbischer Sprache. Er betonte dabei die Wichtigkeit, auf die Stimme Jesu zu hören und die Stimme des Guten Hirten unter den vielen Stimmen unserer Zeit zu erkennen.
Diakon Florian Mroß macht jetzt das Pastoralpraktikum in der Dompfarrei Bautzen. Die Priesterweihe wird voraussichtlich zu Pfingsten 2017 in Dresden stattfinden.


« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation