Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 


Forscher mit ihrem Latein noch lang nicht am Ende

Internationale Experten trafen sich am vergangenen Freitag und Samstag im Vinzentinum um ihre Erkenntnisse zur Schultheatertradition im Allgemeinen und zu den neulateinischen Texten des Brixner Autors Joseph Resch im Speziellen auszutauschen. „Die Vorträge waren von hoher Qualität. Jene, die von den externen Referenten gehalten wurden, werden dem Forschungsteam dabei helfen, Antworten auf Fragestellungen zu finden, mit denen sie bei ihrer täglichen Arbeit mit den Resch-Texten ständig von neuem konfrontiert werden“, berichtet Wolfgang Kofler von der Universität Innsbruck, der derzeit ein zweieinhalbjähriges Forschungsprojekt zu Reschs neulateinischen Dramen leitet. Trotz der speziellen Thematik haben zur Freude der Forscher auch einige Zuhörer spontan den Vorträgen beigewohnt. „Mit besonders großer Spannung erwarten wir die für November 2018 anstehende Uraufführung eines Resch-Stücks durch eine Schülergruppe des Vinzentinums unter der Leitung des Brunecker Regisseurs Georg Aichner, der ebenfalls an der Tagung teilgenommen hat“, berichtet Kofler. Die Referate der Vortragenden werden im Laufe des nächsten Jahres in schriftlicher Form in einem Sammelband in der renommierten wissenschaftlichen Reihe „NeoLatina“ erscheinen.


« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation