Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 












Chorreise nach Linz und Passau

Am 30. April 2009 brachen beiden Chöre des Vinzentinums nach dem Mittagessen zur traditionellen Chorreise auf. Sie führte die Sängerinnen und Sänger diesmal nach Linz und Passau.

Beide Chöre übernachteten in derselben Jugendherberge und absolvierten abwechselnd dasselbe kulturelle Programm. Begleitpersonen waren die beiden Chorleiter Clara Sattler und Stefan Kaltenböck, Regens Konrad Willeit, Spiritual Fabian Tirler und die Erzieher Dietmar Thanei, Angela Prucker und Gertraud Ploner.

Ein bewegender Eindruck war für alle Beteiligten die Besichtigung der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers in Mauthausen. Schon die Stimmung beim Betreten der Originalschauplätze war eine ganz eigene, die man mit Worten kaum beschreiben kann. Das Bewusstsein, was an diesem Ort vor rund 60 Jahren passiert ist, erschütterte uns alle sehr. In einer Führung wurden uns anschaulich die Vorgänge im Konzentrationslager sowie verschiedene geschichtliche Zusammenhänge erklärt. Um die Eindrücke zu verarbeiten und noch einige Denkanstöße zu geben, richtete Spiritual Fabian auf dem Rückweg einige Worte an Schüler und Begleitpersonen.

Ein kulturelles Highlight war die Besichtigung der Stadt Passau und des Passauer Doms. Dem Knabenchor wurde sogar die weltberühmte Passauer Orgel, die als größte Kirchenorgel der Welt gilt, vorgeführt. Faszinierend war vor allem, dass die fünf im Kirchenraum verteilten Orgeln alle von einem einzigen Spieltisch aus gespielt werden können. Vom einmaligen Klangerlebnis ganz zu schweigen!

Aber nicht nur die Kultur auch der Spaß durfte bei der Chorreise nicht zu kurz kommen! So besuchten beide Chöre den Baumkronenweg in Kopfing, einen aus Baumstämmen gebauter Steig in luftiger Höhe, der an mehreren Stellen einen fantastischen Ausblick bietet. Eine Erlebnispädagogin wusste dabei viel Interessantes über die Tiere und Pflanzen des Waldes zu erzählen.

Nicht Fehlen durfte natürlich auch ein Besuch des Linzer Volksfest und des angrenzenden Vergnügungsparks.

Am Sonntag 3. Mai gestalteten beide Chöre gemeinsam den Hauptgottesdienst im neuen Linzer Dom. Der Knabenchor wurde vom Organisten Benedikt Baldauf begleitet, der zum Auszug die bekannte „Toccata in d-moll“ von Johann Sebastian Bach spielte. Den Mädchenchor begleitete Manuel Huber am Klavier.

Auf dem Heimweg besichtigten beiden Chöre das Augustiner Chorherrenstift St. Florian, in dem der berühmte Komponist Anton Bruckner begraben ist. Eine kompetente Führerin zeigte uns die vielen Sehenswürdigkeiten des Klosters: den Altdorfer Flügelaltar, den Marmorsaal, die Bibliothek und die Kirche. Zudem konnten wir auch einen Teil der Chorprobe der Sängerknaben des Stiftes anhören. Am Grab von Anton Bruckner setzte der Männerchor mit dem Spiritual „Nobody knows the trouble I have seen“ einen bewegenden Schlusspunkt.

Die Chorreise 2009 – vier spannende Tage voller kultureller Eindrücke, aber auch mit viel Spiel und Spaß! Sie wird uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben – vor allem als eine wunderschöne Zeit mit vielen Erlebnissen in der Gemeinschaft!

 



« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation