Der einzige seiner Art in Südtirol

Der Vinzentiner Knabenchor

Die Pflege der Musik ist im Vinzentinum seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Bildungs- und Erziehungsarbeit. Aus diesem Grund gab es im Vinzentinum von Beginn an einen Chor mit Knaben- und Männerstimmen. Zu den Aufgaben dieses Chores zählte neben der Mitgestaltung liturgischer Feiern auch die Verschönerung weltlicher Anlässe in und außerhalb des Hauses. Im Chor mitsingen zu dürfen war sehr begehrt, weil die Sänger durch Proben, Auftritte und Chorausflüge ein deutlich abwechslungsreicheres Heimleben hatten.

Seit den 1990er Jahren wagte sich der Chor stärker an die Öffentlichkeit und machte durch zahlreiche Projekte auf sich aufmerksam. Heute ist er der einzig reine Knabenchor Südtirols.

Singen im Chor fördert geistige, emotionale und soziale Fähigkeiten. Es ist daher – gerade auch für Buben – eine der lohnendsten Aktivitäten.

Chorleiter Andrea Tasser

Die Sänger treffen sich wöchentlich zu Teil- und Vollproben. Zudem finden jedes Jahr eigene Stimmbildungstage statt.

Besondere Höhepunkte im Chorleben sind die jährlichen Ausflügen und Reisen. Aus den anfänglich halbtägigen Chorausflügen in die nähere Umgebung wurden in den 1990er Jahren mehrtägige Kultur- und Konzertreisen ins europäische Ausland. Fester Bestandteil sind dabei immer Chorauftritte, meist zusammen mit anderen Ensembles. 

Diese Reisen führten den rund 50 Stimmen starken Chor in den letzten Jahren nach Wien, Prag, Frankfurt am Main, Augsburg, Salzburg und Füssen. Eine historische Reise war die Fahrt nach Straßburg (Mai 2000), wo der Vinzentiner Knabenchor unter der Leitung von Rudi Chizzali als erster Chor überhaupt im damals erst fünf Jahre alten Europaparlament ein halbstündiges Konzert geben durfte. 

In Highlight der ganz anderen Art war die Premiere des Vinzentiner Musicals "Der Sechste Sinn" im Frühjahr 2014. Das Stück, bei dem nicht weniger als 150 Akteure - unter ihnen auch viele Nicht-Chorsänger/-innen - mitwirkten, war eine Auftragskomposition, die Stefan Gmoser zusammen mit dem damaligen Chorleiter Stefan Kaltenböck als dessen "Abschiedsgeschenk" an das Vinzentinum verwirklichte. Im März 2017 wurde dem Vinzentiner Knabenchor unter dem numehrigen Chorleiter Andrea Tasser die Ehre zuteil, den Dankgottesdienst für die Seligsprechung von Josef Mayr-Nusser im Dom von Bozen musikalisch mitzugestalten.

Projekt "Stimm.Gewaltig"

Stimm.Gewaltig ist ein Singtraining für Grundschulbuben der 4. und 5. Klasse. Es findet von Oktober bis Mai jeden Freitagnachmittag von 14.30 bis 15.30 Uhr unter der Leitung von Andrea Tasser statt. Der Spesenbeitrag beträgt 75 Euro pro Schuljahr.

Anmeldungen sind persönlich beim Chorleiter oder per E-Mail (schule@vinzentinum.it) bzw. FAX (+39 0472 801015) im Schulsekretariat des Vinzentinums möglich. 

Kontaktdaten

Chorleiter
Andrea Tasser
E-Mail: knabenchor@vinzentinum.it

Chorerzieher
Stefan Weissteiner
E-Mail: stefan.weissteiner@vinzentinum.it
T +39 0472 821604
F +39 0472 801015

Chorleiter

Hw. David Mark (1872-1895)
Hw. Rudolf Kralinger (1895-1901)
Hw. Johann Geiger (1901-1918)
Hw. Josef Padöller (1918-1921)
Hw. Fritz Waldhart (1921-1924)
Hw. Josef Rieser (1924-1926)
Hw. Felix Roilo (1926-1930)
Hw. Josef Bosin (1930-1933)
Hw. Felix Roilo (1933-1935)
Hw. Alfons Maister (1935-1939)
Hw. Josef Achmüller (1939-1950)
Hw. Josef Knapp (1950-1974)
Hw. Toni Pomella (1974-1978)
Ernst Überbacher (1978-1990)
Rudi Chizzali (1990-2007)
Stefan Kaltenböck (2007-2014)
Andrea Tasser (seit 2014)

Chorobmänner

ab 1990
Roland Mair (1990-1991)
Hilarius Graf (1991-1994)
Paul Hofer (1994-1995)
Franz Willeit (1995-1997)
Andrè Comploi (1997-2000)
Peter Pardeller (2000-2002)
Mark Mussner (2002-2004)
Florian Pallua (2004-2006)
Manuel Rigger (2006-2007)
Martin Pallua (2007-2008)
Manuel Huber (2008-2011)
Jakob Mitterrutzner (2011-2012)
Georg Plazza (2012-2014)
David Bernardi (2014-2016)
Moritz Pernter (2016-2017)
Matthias Plazza (2017-2018)
Pietro Barbierato (seit 2018)

Chorerzieher/-innen

ab 1997
Konrad Willeit (1997-2005)
Thomas Schwarz (2005-2008)
Dietmar Thanei (2008-2015)
Paul Felix Rigo (2015-2016)
Carolin Walder (2016-2018)
Stefan Weissteiner (seit 2018)

The Vinzentinum