Bischof in the house

Ein Pastoralbesuch ganz im Zeichen des Zuhörens

veröffentlicht am

Bischof Ivo Muser nahm sich heuer bei seinem Besuch sogar eineinhalb Tage Zeit, um die Menschen im Vinzentinum zu treffen und sich vor Ort ein Bild von der Stimmung, den Aktivitäten und den Herausforderungen zu machen.


Es ist gut, wenn man Wünsche hat. Habt ein hörendes Herz, das nicht nur um einen selber kreist. Versucht, euren Lebensauftrag zu spüren. Das waren die drei Kernbotschaften, die Bischof Ivo der Vinzentiner Gemeinschaft bei seiner Predigt im Rahmen des Gottesdienstes mit auf den Weg gab.

Davor und danach stand der Pastoralbesuch hauptsächlich im Zeichen des Zuhörens und der Begegnungen. Bischof Ivo traf bereits am Vorabend des Besuchstages im Vinzentinum ein und nahm unter anderem an einer Diskussionsrunde mit Oberschüler/-innen in der Hausbar teil. Tags darauf traf das Diözesanoberhaupt mit der Hausleitung, dem Hauspersonal, dem Erzieherteam, den 3. Mittelschulklassen, der Maturaklasse, den Gastheimschülern der 8. Klasse, dem Professorenkollegium sowie den Priestern im Haus zusammen.

Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem anschließenden Abendessen ging der diesjährige Pastoralsbesuch zu Ende.

Drucken

The Vinzentinum