Zwischen Seelsorge, Propaganda & Fußnoten

Buchpräsentation mit Erzieher Alex Lamprecht

veröffentlicht am

Der Festsaal war prall gefüllt. Alt und Jung, Hobby- und Profihistoriker waren gekommen, um bei der Vorstellung des Buches "Zwischen Seelsorge und Propaganda" von Erzieher Alex Lamprecht dabei zu sein. 


Nach einer musikalischen Ouvertüre durch eine Auswahl des Mädchenchores präsentierte Alex Lamprecht in einem abwechslungsreichen Vortrag exemplarisch die Ergebnisse seiner im Rahmen der Diplomarbeit durchgeführten Recherchen im Diözesanarchiv und dem Michael-Gamper-Nachlass. Schülerinnen und Schüler der Oktava verlasen dazwischen immer wieder Originalzitate, die die Situation während der Optionszeit eindrucksvoll beschrieben. 

In der nachfolgenden Diskussion meldeten sich auch Südtiroler Historikergrößen wie Josef Gelmi und Hans Heiss zu Wort, die dem Autor zu seinem gelungenen Werk beglückwünschten, jedoch als Vollblutwissenschaftler auch die Absenz von Fußnoten und die eine oder andere Interpretation im Buch kritisierten. Jedenfalls war man sich einig, dass das Forschungsfeld ein spannendes sei, dem man noch mehr Aufmerksamkeit schenken sollte, denn die Rolle einzelner Akteure aus dieser Zeit wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Auch beim anschließenden Umtrunk in der Hausbar wurde eifrig weiterdiskutiert. 

Drucken

Lamprecht, Alex. Zwischen Seelsorge und Propaganda: Südtirols Kirche in der NS-Zeit. Bozen: Athesia Tappeiner, 2019. 
ISBN 978-88-68394-33-2

Zwischen Seelsorge und Propaganda: Südtirols Kirche in der NS-Zeit

Alex Lamprecht
Download

The Vinzentinum